Evangelisch - lutherisches Kirchspiel Beedenbostel

In unserem Kirchspiel gibt es eine Kirche und zwei Kapellen, die Martins-Kirche in Beedenbostel und die Kapellen in Ahnsbeck und Höfer. Dazu gehört jeweils auch ein Friedhof. Hier stellen wir Ihnen diese Orte kurz vor.


Die Martins-Kirche in Beedenbostel wurde 1735 erbaut, sie steht auf den Resten einer Taufkirche, die 1051 in Beedenbostel errichtet wurde. Der flämische Holzschnittaltar stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist besonders sehenswert. Die Kirche wurde von 2009 bis 2010 unter dem Motto "Neue Farben in alten Mauern" aufwendig innenrenoviert. Die ganze Gemeinde hat sich daran beteiligt, dass diese Renovierung möglich wurde und die Kirche sieht wunderschön und hell aus. Wenn Sie sie gern anschauen möchten, dann sind Sie entweder herzlich zu einem unserer Gottesdienste eingeladen (da kann man auch gleich die schöne Orgel der Fa. Eickhoff aus dem Jahr 1972 hören...) oder Sie fragen im Pfarramt nach, ob eine Besichtigung möglich ist.


Die Kapelle in Ahnsbeck ist vermutlich um das Jahr 1250 herum errichtet worden. Sie diente als Hauskapelle der Familie von Heimburg, die den herzoglichen Meierhof (Sattelhof) in Ahnsbeck bewohnte. Zu der Kapelle gehören einige schöne, alte Inventarien, so zum Beispiel die im Jahr 1439 gegossenene Bronzeglocke, der Deckenleuchter, der ca. aus dem Jahr 1350 stammt und der Altar und die Figuren der alten Dorfpatrone , die ca. 1460 entstanden sind. Sie wurden aus Lindenholz geschnitzt und die Figuren der Hl. Anna, der Hl. Barbara und des Hl. Antonius sind im Altarraum aufgestellt.
Am 6. Juli 2014 feierten wir dort das 575jährige Jubiläum der Glocke.



Die Friedhofskapelle in Höfer liegt am Dorfeingang, wenn man aus Beedenbostel kommt. Sie gehört der Kommune und wird von ihr verwaltet, die Kirchengemeinde Beedenbostel veranstaltet dort regelmäßig Gottesdienste und auch die Beerdigungen aus Höfer finden dort statt.
Im Sommer 2013 ist sie innenrenoviert worden; und auch die Außenanlagen wurden neu gestaltet, so dass sich ein ganz neuer Blick auf die Kapelle ergeben hat.